Systemische Effizienz.
Optimierung IT Value Chain

Zwei große Herausforderungen stellen sich für Unternehmen, die die IT Value Chain in den Fokus rücken:

  1. Die vor allem durch Cloud, Big Data und Social Media, charakterisierte, immer schneller voranschreitende Digitalisierung lässt die traditionellen Grenzen zwischen Hardware, Software und Dienstleistungen zunehmend verschwimmen. Die damit einhergehende wachsende Komplexität des Geschäfts lässt sich auch auf die IT übertragen.

    Aus diesen Veränderungsprozessen geht derjenige mit Wettbewerbsvorteilen hervor, welcher nicht nur der Masse folgt und beispielsweise die „Cloud“ in sein Unternehmen bringt, weil es ein Großteil der Wettbewerber ebenso tut, sondern derjenige, welcher die neuen technologischen Trends zielgerichtet, effizient und auf die eigene Organisation abgestimmt zur Optimierung des Wertbeitrags seiner IT einsetzt.

  2. Optimierte Geschäftsprozesse – effizient, wettbewerbsfähig, vollständig – sind allgegenwärtige Zielsetzung großer Organisationen. Wirkliche Nachhaltigkeit und Erfolgsaussicht erfährt der Optimierungsanspruch jedoch erst durch eine integrierte und vollständig die Geschäftsprozesse unterstützende IT-Architektur.

Mit unserem interdisziplinären Ansatz der klassischen Organisationsentwicklung, dem tiefen funktionalen Verständnis von Organisationen und deren Prozessen sowie der notwendigen IT-Beratungskompetenz unterstützen wir Sie nachhaltig und ganzheitlich bei der Optimierung Ihrer IT Value Chain.

Voraussetzung für die Optimierung Ihrer IT Value Chain ist ein umfassendes Verständnis der bestehenden IT-Landschaft Ihres Unternehmens, Ihren Wertschöpfungsketten sowie denen Ihrer Wettbewerber. Hierzu führen wir in der Regel eine Bestandsaufnahme durch, in deren Rahmen wir den Wertbeitrag der einzelnen IT-Funktionen quantifizieren. Daneben berücksichtigen wir bei unserer Analyse äußere Rahmenbedingungen sowie die Fähigkeiten der bestehenden IT-Abteilung und vergleichen diese mit den Bedarfen Ihrer Organisation und des Marktes. Um die relevanten Handlungsfelder zu identifizieren, stellen wir und beantworten gemeinsam mit Ihnen die folgenden Leitfragen:

  • An welchen Stellen Ihrer IT Value Chain liegen die größten Ineffizienzen vor?
  • Welche Dienstleistungen machen die IT wertvoll für Ihre internen und externen Business Partner?
  • In welchen Bereichen bringen Ihnen IT-Projekte den größtmöglichen wirtschaftlichen Nutzen (Kosteneinsparungen und Umsatzerlössteigerungen berücksichtigend)?

Die identifizierten Handlungsfelder illustrieren wir im Rahmen des resultierenden Big Pictures und stufen diese nach Priorität ab. Hierauf aufbauend begleiten wir Sie bei der Umsetzung der sich hieraus ergebenden Veränderungsprozesse, immer die Erreichung folgender Aspekte Ihrer IT-Landschaft vor Augen:

  • Agilität
  • Skalierbarkeit
  • Steuerungsfähigkeit
  • Transparenz

Um diese Ziele zu erreichen, entscheiden wir mit Ihnen darüber, welche Services und Produkte zukünftig verändert, ausgelagert oder ersetzt bzw. eingestellt werden sollten. Im Rahmen der Umsetzung simplifizieren wir Ihre Leistungen und optimieren Ihre Prozesse und Organisationsstruktur. Operative Wertschöpfungsprozesse, welche von einer informationstechnischen Durchdringung  profitieren würden, momentan aber noch nicht systemisch unterstützt werden, werden unter Zuhilfenahme geeigneter Produkte oder Dienstleistungen automatisiert bzw. digitalisiert und damit Kosten signifikant gesenkt. (Siehe auch: IT Sourcing) Gleichzeitig flexibilisieren wir Ihre IT-Kosten durch die Substitution von starren Produkt- und Lizenzkosten mit maßgeschneiderten Dienstleistungen und erreichen durch die Implementierung von Kennzahlen, dass Sie zukünftig Transparenz über Ihre IT-Kosten haben und die Wertbeiträge der IT messbar sind.

Während unserer Umsetzungsbegleitung haben wir die langfristigen Ziele Ihres Unternehmens und der daraus abgeleiteten IT stets im Blick. Unser Fokus liegt auf Innovation und Zukunftsfähigkeit, sowie der optimalen Unterstützung der IT beim Erschließen neuer Geschäftsfelder. Hierfür verankern wir entsprechende SLA’s an geeigneten Stellen entlang der Wertschöpfungskette und stellen hierdurch sicher, dass die IT Ihre Rolle als Wertschöpfungspartner messbar erfüllen kann.

Die resultierenden Veränderungsprozesse begleiten wir mit einem bedarfsgerechten Change- und Projektmanagement, welches alle Stakeholder mit einbezieht. Daneben bereiten wir die direkt Beteiligten im Rahmen von Workshops und Schulungen auf die neuen Arbeitsabläufe vor und ermöglichen dadurch, dass Optimierungspotenziale von Beginn an realisiert werden können.